Ortsbürgermeister H.Ewald

Liebe Weinfreunde und Festgäste,

 

zum diesjährigen Ruwer-Weinfest, heiße ich Sie recht herzlich willkommen. Das Weinfest an der Ruwer hat eine übergeordnete und in der Vielzahl der Veranstaltungen eine besondere Bedeutung in unserer Region.

 

Ich freue mich, dass der Jugendring Kasel sich bereit erklärt hat, das Fest durchzuführen. In diesem Jahr gibt es doppelten Anlass zur Freude, denn es wird das 52. Ruwerweinfest gefeiert und das 45-jährige Bestehen des Jugendring Kasel.

Zu diesem Jubiläum wollen viele Gäste aus dem unteren Ruwertal gratulieren. Der Veranstalter hat sich, wie vor fünf Jahren, für den Festplatz an der Ruwer entschieden um den Radweg zu integrieren und hier eine größere Fläche für die Kinder- und Jugendveranstaltungen zur Verfügung zu stellen.

 

Der Veranstalter zeigt sich mutig was das Programm an geht und wird am Samstag eine andere Art des Kommersabend  durchführen. Die Vergleichsweinprobe aus den Vorjahren entfällt in Absprache mit dem Ruwer-Riesling e.V. Die Zusammenarbeit zwischen dem Jugendring Kasel e.V. und dem Ruwer Riesling e.V. war die Voraussetzung um dieses zu ermöglichen. Dies geschieht mit viel persönlichem Einsatz und dafür bedanke ich mich sehr herzlich. Da in diesem Jahr keine Krönung ansteht, war es möglich eine solche Neuerung in das Programm aufzunehmen.

Das diesjährige Fest soll, wie schon in den vergangen Jahren, die Gelegenheit zum vollkommenen Genuss eines auserlesenen Sortiments der besten Ruwerweine, bieten.

Gleichzeitig möchte ich mich bei der Ruwer-Weinkönigin 2018/2020 Lea I. und ihrer -Wein-Prinzessin Alida für ihren vorbildlichen Einsatz bedanken, die den Ruwerwein und die damit auch verbundene Region hervorragend repräsentiert haben.

Ich bin überzeugt, dass der Jugendring Kasel als Veranstalter allen Besuchern des diesjährigen Weinfestes unterhaltsame Stunden bei uns in Kasel beschert, und dass sie sich alle auf der Festwiese bei uns im Ruwertal wohlfühlen.

Karl-Heinrich Ewald

Ortsbürgermeister